Buchcover "Ach Emil ..."

Ach Emil …

Kurz vor ihrem 15. Geburtstag ist Annabella Overbeck mit ihrem Vater in eine neue Stadt gezogen. Dr. Overbeck ist Rechtsanwalt, seit zehn Jahren verwitwet, und er hat seine Tochter gnadenlos auf Erfolg in Schule und Sport getrimmt. Der Vater ist davon überzeugt, dass seine „bella Anna“ eine echte Siegertype ist und gibt gerne und kräftig mit ihr an.

Nicht nur der erste Schultag in der neuen Klasse ist schrecklich: Annabella hat den fliegengesichtigen Außenseiter Didi an sich kleben, fiese Mitschüler, die alle tyrannisieren … und mit Klassenschönheit Miriam kündigt sich sofort ein wahrer Zickenkrieg an. Zu allem Überfluss entwickelt sich eine Party zu einer wahren Katastrophe, an der Annabella nicht wirklich unschuldig ist.

Zum Glück gibt es da noch den seltsamen, aber sympathischen Emil aus der Oberstufe, der Annabellas Interesse weckt. Er liest unentwegt und spricht mit niemandem. Und er hat ausgerechnet den selben Lieblingsplatz wie sie.

Als Annabella bald darauf bemerkt, dass jemand in ihrem Tagebuch herumschnüffelt, beginnt sie eine doppelte Buchführung. Sie setzt ihr Tagebuch mit erfundenen Horrorgeschichten fort und überführt so ihre heimlichen Mitleser.

Und schließlich muss Annabella mit anhören, dass sowohl ihr Vater als auch die heißgeliebte Omama ihr nicht die Wahrheit gesagt haben über den angeblichen Tod ihrer Mutter …

https://www.epubli.de/shop/buch/Ach-Emil-Christine-Sylvester-9783748535171/85933